Schimmel entfernen: Hausmittel gegen Schimmel

© Kevin Steffgen - Fotolia.com

Immer, wenn eine Substanz feucht ist, bildet sich Schimmel. Dies kann sowohl bei Wänden als auch bei Holz der Fall sein.

Die Sporen der Schimmelpilze können sich über die Raumluft rasch ausbreiten und bilden schließlich den oft vorzufindenden schwärzlichen Belag. Die Ursachen für den Schimmelbefall können verschiedener Natur sein. Meist handelt es sich jedoch um unsachgemäßes Lüften oder Baumängel.

Sind große Fläche von dem Schimmelbefall betroffen, sollten sich Haus- oder Wohnungsbesitzer an einen Profi wenden. Als Richtwert gilt eine Fläche von rund einem halben Quadratmeter. Bei kleinerem Befall kann in den meisten Fällen auf verschiedene Hausmittel zurückgegriffen werden. Dabei spielt der betroffene Untergrund eine richtungweisende Rolle. Aufgrund der Sporenbelastung muss während des Schimmelbefalls unbedingt gelüftet werden.

Darüber hinaus sollten Atemschutz, Schutzbrille und Handschuhe getragen werden. Nach der Schimmelentfernung sollte die getragene Kleidung gewaschen werden. Auch eine Dusche ist empfehlenswert. Bei kleinen Schimmelflecken kann auf Essig zurückgegriffen werden.

Essig verfügt über einen hohen ph-Wert, der bei den Pilzen nicht sonderlich populär ist. Grundsätzlich kann Essig jedoch nur in Verbindung mit Glas- und Keramikflächen angewendet werden. Er hinterlässt immer eine saure Grundlage, durch die ein erneutes Pilzwachstum begünstig wird.

Nachträgliche Behandlung ist wichtig

Aus diesem Grund sollte die betroffene Fläche im Anschluss nochmals mit einem herkömmlichen Haushaltsreiniger behandelt werden. Auch Seifenwasser bietet sich für die nachträgliche Behandlung an.

Für die Entfernung von Schimmelpilzen kann auch auf hochprozentigen Alkohol zurückgegriffen werden. Dieser sollte aber nur bei offenen Fenstern benutzt werden. Bei frischen Schimmelstellen bietet sich die Anwendung von acetonhaltigem Nagellackentferner an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>